Fensterglas richtig reinigen

22.5.2018

Das Fassadenglas ist sowohl natürlichem wie auch baubedingtem Schmutz ausgesetzt. Glas verträgt viel – leider aber nicht alles. Deshalb ist es wichtig, dass man Glas im Laufe seiner Lebensdauer und Verwendung regelmäßig reinigt, um so eine stärkere chemische und physikalische Ansammlung von Verschmutzungen zu vermeiden.

Glasreinigung während der Bauarbeiten

Bereits während der Bauarbeiten sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass das eingebaute Glas nicht mit irgendwelchen aggressiven Verschmutzungen in Kontakt kommt. Sollte es dennoch passieren, ist es zwingend, die Verschmutzung sobald wie möglich, am besten sofort, mit einem nicht aggressiven Reinigungsmittel zu entfernen.Besonders problematisch sind die Verschmutzungen durch Beton, Zement und Mörtel. All diese Materialien sind stark alkalisch und können das Glas angreifen. Werden solche Verschmutzungen nicht umgehend mit einer großen Menge Wasser entfernt, kann es passieren, dass das Glas seinen Glanz und seine Durchsichtigkeit verliert.Staubige und feinkörnige Partikel, die in Form von Schmutz auf dem Glas auftreten, müssen vorsichtig vom Glas entfernt werden. Dabei darf auf keinen Fall das Trockenverfahren angewendet werden, sondern das Glas ist dringend mit Wasser zu reinigen.

Als Hinweis – Glasverschmutzungen können während der Bauarbeiten fast komplett vermieden werden, wenn die Arbeiten ordnungsgemäß geplant und dabei auch alle Schutzmaßnahmen eingehalten werden – zum Beispiel das Anbringen einer Schutzfolie auf den Fenstern bzw. Glasflächen.

Regelmäßige Reinigung des Glases

Auch beim Glas gilt, dass eine regelmäßige Pflege die Voraussetzung für den Erhalt seiner Merkmale durch die ganze Lebensdauer der Fenster ist.

Für die Glasreinigung gelten folgende allgemeine Hinweise (für alle Glasarten):

  • große Mengen sauberes Wasser verwenden; 
  • die Glasflächen mit weichem und sauberem Schwamm, Ledertuch, Putzlappen aus Kunststoff oder Wasserwischer reinigen;
  • zum Wasser können neutrale Reinigungsmittel oder herkömmliche Glasreiniger gemischt werden;
  • zur Entfernung von Fett oder Überresten von Dichtungen Lösungsmittel wie Spiritus oder Isopropanol verwenden;
  • den Gebrauch chemischer Reinigungsmittel wie alkalische Lauge, Säuren und Elementen, die mit Fluor verbunden sind, vermeiden;
  • bei der Reinigung keine spitzen oder scharfen Metallwerkzeuge (Messer, Rasierklingen), die Kratzer auf den Glasflächen verursachen könnten, verwenden;
  • bei veredelten Gläsern und Gläsern mit einer funktionellen Beschichtung beachten Sie die Hinweise des Herstellers, da bei solchen Gläsern aufgrund ihrer Bearbeitung eine besondere Pflege und Vorsicht beim Reinigen notwendig ist. 


Quelle: www.reflex.si 

 

Der Einbruchschutz fängt bei den Fenstern an!

Die meisten Einbrüche erfolgen durch Fenster. Bedenken Sie deswegen beim Einkauf von Fenstern auch den Einbruchschutz. Die Einbrecher nehmen sich alles – nur keine Zeit. Es zählt so jede Minute, die das Fenster bei einem Einbruchsversuch standhält. Die Kunststofffenster von AJM sind serienmäßig mit der einzigartigen Technologie Safetec Inside ausgestattet und bieten so den maximalen Einbruchschutz. Entscheiden Sie sich für die Sicherheit. Entscheiden Sie sich für die Kunststofffenster von AJM.

 

 

Vorheriger Tipp

Panoramafenster und Sonnenschutz

In den neusten Architekturtrends sind Gebäude mit großen Panoramafenstern angesagt. Diese erhöhen den Wohnkomfort, da sie den Raum natürlich beleuchten, ver...
Mehr dazu
Nächster Tipp

Fenster und Zimmerpflanzen

Das Licht ist für die Pflanzen so essenziell, wie für die Menschen die Luft zum Atmen. Mit der Sonnenenergie erzeugen die Pflanzen wesentliche Nährstoffe. Damit s...
Mehr dazu
Lesen Sie auch

Innovativer Einbau von Außenfensterbänken und Fenstern

Der richtige Einbau von Außenfensterbänken hat technisch und ästhetisch eine wichtige Rolle auf die hochwertig ausge...
Mehr dazu